future

alessandroschiattarella

past

immagine immagine immagine immagine

ONE AT A TIME

Was passiert, wenn unser Körper geformt wird und wir andere Körper formen? Was für eine Kettenreaktion findet dann statt, und worauf stützt sie sich? In «ONE AT A TIME…» zeigen sieben Tänzer*innen, wie viel Vertrauen, Nachgiebigkeit, Kreativität und Bestimmtheit es braucht, um sich voll und ganz auf gegenseitige Körperformen einzulassen. Das Stück reflektiert aber auch darüber, dass viele Interaktionen im täglichen Leben fremdbestimmt sind und dieses Vertrauen jederzeit gebrochen werden kann, insbesondere wenn Behinderung im Raum steht. Ein diverses, eingespieltes Ensemble macht jedoch klar, dass Selbstbestimmtheit, wechselseitige Abhängigkeiten und Respekt Themen sind, die nicht nur zentral sind, wenn es um Behinderung geht. Das Stück zeigt auf eindrückliche Weise vielmehr, dass Behinderung als Katalysator dienen kann, um darüber nachzudenken was uns zu Individuen macht und was uns verbindet.
Nina Mühlemann, Disability- und Performancewissenschaftlerin
Trailer zum Stück​​​​
Video vom ganzen Stück

shows

12./13./14. October 2018 Dampzentrale, Bern (CH)
24./26./27./28. & 29. Oktober 2018 Roxy Birsfelden, Basel CH
29. November & 1. Dezember 2018 Unmute ArtsAbility

credits

direction Cie BewegGrund & Alessandro Schiattarella
duration 50 minutes
coreographyAlessandro Schiattarella
performersGavriela Antonopoulou, Giuseppe Comuniello, Alice Giuliani, Nadine McKenzie, Mzamo Nondlwana, Aline Serrano, Laila White
dramaturgyJonas Gillmann
musicMarco Guglielmetti, Ambra Viviani
light designThomas Giger
costumesSalome Egger
set design-
production​Kathrin Walde
premiere
for the full video write me +